© Bärbel Kobus * Fotos Bärbel Kobus & Fotolia
Willkommen
in deiner Welt, die du bestimmst und bewohnst….
*** Aus aktuellem Anlass: Die chemnitzer Bürger sind besorgt und haben Angst aufgrund der wachsenden Kriminalität auf ihren Straßen und im Stadtzentrum. Was die Medien daraus machten, war eine Kriegserklärung gegen die Wahrheit! Es wurden Provokateure gefilmt und die Übergriffe der Gegendemonstranten mal einfach in den Kontext „es gab Verletzte“ hineingeschmuggelt - die Wahrheit ist - es gab ein paar hundert Provokateure und tausende Menschen, die die weitere Ausbreitung der Kriminaltät nicht mehr hinnehmen wollen. Es gab einen Mord durch einen vorbestraften Asylforderer, der schon lange hätte abgeschoben werden sollen, es gab Verletzte auf Seiten der friedlichen Demonstranten - und es gab keinen rechtsradikalen Aufmarsch -  den Chemnitzern geht es allein um eine sichere Zukunft, für ihre Kinder - Es handelt sich NICHT um Ausländerfeindlichkeit - sondern um Missbrauch des Asylrechtes und unserer Hilfsbereitschaft - WANN in der Geschichte hat es das gegeben, das Schutzsuchende in dieser Art und Weise, das Land, das sie aufsuchen um Schutz zu erhalten, derartig verachten, gebotenes Asyl missbrauchen und Verbrechen begehen? Chemnitz ging auf die Straße, um der Vertuschung der Gewalt entgegenzutreten und wurde durch einen Medienkrieg zur „Persona non grata“  und fortan verfolgt mit dem Ruf, ein rechtsradikales Volk zu sein, was es definitiv nicht ist - Spendenprojekte, Kunst, Kultur und vieles Mehr sprechen eine andere und liebevolle Spache… doch den Medienkrieg haben wir vorerst verloren, obwohl unschuldig - die Frage ist, wem diente diese Hetzjagd? Wer profiert davon, die Verbrechen des Asylmissbrauchs nicht an die Öffentlichkeit kommen zu lassen… ? Jeder möge sich hier sein - aber wirklich - eigenes Bild machen…*** 
© Bärbel Kobus / Fotos Bärbel Kobus und Fotolia * www.baerbelkobus.se
Willkommen
in deiner Welt, die du bestimmst und bewohnst….